Kunststofffenster – Vorteile und Nachteile

Kunststofffenster erfreuen sich schon seit mehreren Jahren extremer Beliebtheit – doch viele wissen nicht, welche Vorteile oder gar welche Nachteile die Kunststofffenster gegenüber herkömmlichen Fenstern besitzen.

Das Kunststofffenster als Standard

Kunststofffenster

Vorteile und Nachteile von Kunststofffenstern (c) istock.com/ hrabar

Kunststofffensterrahmen werden aus dem Material PVC (Polyvinylchlorid) hergestellt, welches auch für Bodenbeläge, Rohre, Kabelisolierungen und Schallplatten verwendet wird. Das Material zeichnet sich vor allen Dingen durch seine Robustheit aus, weshalb es für derartige Einsatzmöglichkeiten genutzt wird. Wettereinflüsse wie Regen, Frost oder Hitze können diesem Material nichts anhaben. PVC ist beständig und bleibt formstabil über Jahrzehnte. Fensterrahmen profitieren von diesen Materialeigenschaften, da Sie den Innenraum von Wohnungen oder Häusern optimal von der „Außenwelt“ abschirmen können. Hier stellt sich auch ein großer Vorteil gegenüber Holzfenstern oder Holz-Alu-Fenstern heraus: Kunststofffenster müssen nicht lackiert oder lasiert werden. Lediglich reinen Aluminium-Fenstern wird nachgesagt, dass sie eine noch höhere Beständigkeit haben als Kunststofffenster. Allerdings liegen Alu-Fenster preislich oft über dem Niveau von Kunststofffenstern. Wer sich einen Eindruck davon machen möchte, der kann sich beispielsweise die Auswahl an verschiedenen Kunststofffenstern bei Rekord Online ansehen.

Besondere Anforderungen für Kunststofffenster

Kunststofffenster gibt es, wie wohl alle anderen Fensterrahmen auch, in verschiedenen Ausfertigungen. Je nach Einsatzgebiet des Kunststofffensters werden bestimmte Eigenschaften in den Vordergrund gestellt. Generell lässt sich das Angebot an Kunststofffenstern wie folgt unterteilen:

  • Wärmedämmende Kunststofffenster
    Da viele Hausbesitzer inzwischen auf die Energiebilanz Ihres Hauses Acht geben, werden vermehrt Kunststofffenster mit Wärmedämmungsfunktion eingesetzt – diese sind übrigens unschlagbar in ihrem Metier. Weder Holzrahmen noch Holz-Alu-Fensterrahmen können ähnliche Leistungen im Bereich der Wärmedämmung erreichen.
  • Einbruchshemmende Kunststofffenster
    Fenster ermöglichen vielen Einbrechern den Einstieg in ein Haus oder eine Wohnung. Fatal ist es, wenn die Fenster geöffnet sind, doch auch im geschlossenen Zustand können vor allem ältere Fensterrahmen Einbrecher förmlich einladen. Sicher gibt es auch die Möglichkeit, Holzfensterrahmen einbruchssicher zu gestalten – speziell konstruierte Kunststofffenster bieten Einbrechern jedoch keine Angriffsfläche und sind die sicherste Variante.
  • Kunststofffenster mit Schallschutz
    Hier muss man bemerken, dass auch Holzfenster und Holz-Alu-Fenster einen ausreichenden Schallschutz für den Normalgebrauch liefern. Von daher werden Kunststofffenster mit Schalldämmungsfunktion oftmals lediglich bei wirklich besonderen Fällen eingesetzt. So ist es in Aufnahmestudios beispielsweise notwendig, dass der Aufnahmeraum akustisch möglichst stark isoliert ist, da keine Nebengeräusche aufgenommen werden sollen. Da allerdings der Sichtkontakt von Sprecher und Regisseur bzw. Aufnahmeleiter bestehen bleiben sollte, muss ein Sichtfenster in den Aufnahmeraum integriert werden. Dies erfolgt dann durch ein solches schalldämmendes Kunststofffenster – oder durch ein Fenster aus Aluminium. Holzfenster können den Schall nicht derartig dämmen, dass sie in einem Tonstudio Verwendung finden.

Kunststofffenster vs. Design

Kunststofffenster und Alufenster (c) Lupo / pixelio.de

Kunststofffenster, Holzfenster und Alufenster. Dieses Bild zeigt eindrucksvoll, wie unterschiedliche Fensterrahmen wirken. (c) Lupo / pixelio.de

Nun klingt es so, als seien die Kunststofffenster die überlegenen Fensterrahmen. Warum also sollte man noch zu anderen Fensterrahmen greifen? Stellen Sie sich ein rustikales Bauernhaus vor… Mit Reetdach, großer Holzhaustür und … Kunststofffenstern. Schwer vorstellbar. Oft ist es also eine Frage des Geschmacks, welches Material genutzt wird. Holz beispielsweise wird die Eigenschaft zu gesprochen, es wirke „warm“ und es „lebe“. Einige Betriebe haben sich aus diesem Grunde auf das Herstellen von Holzfenstern spezialisiert – so beispielsweise die Firma Haag Fensterbau, auf deren Seite man eine Gute Auswahl an Bildern sehen kann, welche die Gestaltungsmöglichkeiten von Holzfenstern darstellen. Doch auch spielt der Preis eine Rolle bei der Auswahl der Fensterrahmen. Aluminiumfenster übertreffen in puncto Schalldämmung und Einbruchssicherheit oft die Varianten aus Kunststoff, allerdings sind sie wesentlich teurer als das PVC.

Wenn Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben, freuen wir uns über Kommentare!

Leave a reply

Your email address will not be published.