Stromversorgung im Haus: Was tun bei Stromausfall?

Wann haben Sie Ihren letzten Stromausfall erlebt? Viele von uns waren noch Kinder, als das Stromnetz in Deutschland letztmalig vollständig zusammengebrochen ist. Doch das Risiko besteht. Der Klimawandel, Hacker-Angriffe und eine Netzüberlastung können eine Notstromversorgung notwendig machen.

Wie hoch ist das Risiko eines Stromausfalls in Deutschland?

notstromversorgung-haus

Die Stromversorgung im Haus erscheint uns völlig selbstverständlich. Was tun im Notfall? (c)iStock/in4mal

Es sind keine Verschwörungstheorien, wenn von jederzeit möglichen Stromausfällen in Deutschland die Rede ist. Unsere moderne Gesellschaft ist in weiten Teilen vollständig abhängig von der Energie, und selbst ein Privathaushalt würde zusammenbrechen, wenn der Strom mehrere Stunden ausfallen würde. Kühlschränke, wichtige medizinische Geräte zur Beatmung, Lampen und Leuchten und im Smart Home sogar der Zugang zum Haus wären auf einmal nicht mehr mit Energie versorgt. Netzersatzanlagen zur Notstromversorgung sind daher durchaus hilfreich, vor allem in Haushalten mit über Apparate versorgten Pflegebedürftigen oder eben im Smart Home.

Kosten und Möglichkeiten einer Notstrsomversorgung im Eigenheim

Die unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) ist auf verschiedenen Wegen möglich. Ein Notstromaggregat, verfügbar bei Anbietern wie NTC, könnte zwischengeschaltet werden und anspringen, wenn die Energie aus dem Stromnetz ausfällt. Auch Batterien in der Alarm- und Türöffnungsanlage sind hilfreich und versorgen die elektrischen Elemente bei Stromausfall nahtlos mit Energie. Die Kosten sind, gerade für Netzersatzanlagen, ganz unterschiedlich und richten sich nach dem Konzept, auf dem die Notstromversorgung basiert. Während eine weniger aufwendige Prävention gegen Ausfälle im Stromnetz mit einigen Euro und USV-Batterien erledigt ist, kann ein umfassendes Gebäudekonzept schnell einige tausend Euro kosten. Die Ermittlung des Bedarfs lenkt den Blick auf Ihre Möglichkeiten und eine Planung, die zu Ihnen und der Notwendigkeit einer unterbrechungsfreien Stromversorgung Ihres Haushalts passt.

Notstrom in Gebäudekonzept einplanen und professionell realisieren

Beim Hausbau oder der Sanierung des Eigenheims können Sie die Notstromversorgung professionell konzeptionieren lassen. Ein Notstromaggregat im Keller wird mit sämtlichen wichtigen energiegebundenen Systemen gekoppelt und springt an, sobald für den Verbraucher kein Strom aus dem Netz verfügbar ist. Wenn Sie zum Beispiel pflegebedürftige Angehörige zu Hause betreuen und dafür medizinische Apparaturen benötigen, sollten Sie der Notstromversorgung in professioneller Planung hohe Beachtung schenken. In den USA ist der Katastrophenschutz für die meisten Einwohner eine selbstverständliche Angelegenheit. Aber auch Deutschland denkt um, und immer mehr Eigenheimbesitzer entscheiden sich für eine sichere Notstromversorgung als Bestandteil in ihrem individuellen Gebäudekonzept.

Leave a reply

Your email address will not be published.