Umzug vorbereiten – Wohnungswechsel ohne Stress

Möbel auf- und abbauen, schwere Kisten schleppen, Behördengänge erledigen … jeder Umzug ist mit reichlich Stress verbunden. Und so gilt es, sich möglichst gut vorzubereiten. Mit folgenden Tipps und der sorgfältig zusammengestellten Checkliste bleibt Ihnen während des Umzugs jede Menge Ärger erspart. Viel Spaß beim Lesen!

UMZUGSCHECKLISTE ALS KOSTENLOSER DOWNLOAD

Phase 1: ca. 1-3 Monate vor dem geplanten Umzug

Umzug vorbereiten

Für kleinere Umzüge innerhalb der Stadt werden gerne Freunde und Bekannte eingespannt. Häufig fehlt hier dann aber ein passendes Transportmittel. Reicht der eigene Pkw nicht aus, muss eine kostengünstige Alternative her. Konkret heißt das, es müssen Preise verschiedener Autovermieter verglichen werden. Da es aktuell noch keine wirklich gute Preissuchmaschine in diesem Bereich gibt (gemeint sind speziell Umzugstransporter), muss der Vergleich manuell erfolgen. Bei der Fülle an Anbietern kostet es natürlich reichlich Zeit und in manchen Fällen sogar Nerven.

Transporter reservieren

Lange Rede, kurzer Sinn. Wir haben die bekanntesten Autovermieter verglichen und einen Favoriten ermittelt: STARCAR. Seit über 28 Jahren am Markt, ist die gelbe Autovermietung inzwischen deutschlandweit vertreten, wobei sich das größte Filialnetz in Hamburg befindet. Weitere Station befinden sich zum Beispiel:

StadtKontaktAnschriftÖffnungszeiten
KielTel: 0431 / 60 05 07 0
Fax: 0431 / 60 05 07 20
kiel-gaarden@starcar.de

Weitere Informationen

Theodor-Heuss-Ring 124
24143 Kiel
Mo-Fr: 07:30 – 18:30
Sa: 09:00 – 12:00
So: 09:00 – 10:00
MünchenTel: 089 / 63 89 29 10
Fax: 089 / 63 89 29 120
muenchen-perlach@starcar.de

Weitere Informationen

Ottobrunner Strasse 116
81737 München
Mo-Fr: 07:30 – 18:30
Sa: 09:00 – 12:00
So: 09:00 – 10:00
FrankfurtTel: 069 / 41 50 30
Fax: 069 / 42 40 10
frankfurt-ostend@starcar.de

Tel: 069 / 172 97 999
Fax: 069 / 172 97 999 19
frankfurt-griesheim@starcar.de

Weitere Informationen

Hanauer Landstraße 208-216
60314 Frankfurt am Main

Mainzer Landstraße 581
65933 Frankfurt – Griesheim

Mo-Fr: 07:30 – 18:30
Sa: 09:00 – 12:00
So: 09:00 – 10:00

Mo-Fr: 07:30 – 18:30
Sa: 09:00 – 10:00
Sonntag geschlossen

Umzugsunternehmen engagieren

Während ein überscheubarer Umzug mit tatkräftiger Unterstützung von Freunden absolviert werden kann, erfordern größere Unterfangen meist professionellen Support. Mit Pizza und Bier kann eine Spedition zwar nicht vergütet werden, doch es erspart sehr viel Frust. Auch hier gilt es natürlich, einen möglichst zuverlässigen, jedoch günstigen Anbieter zu finden. Bei der Recherche ist uns das Unternehmen, Fuhrmann Umzüge, besonders positiv aufgefallen:

Sie richten bei Bedarf Halteverbotszonen ein, bauen die Möbel ab und wieder auf und kümmern sich sogar um die Endreinigung der alten Wohnung. Selbst ein Renovierungsservice kann in Anspruch genommen werden. Natürlich schlägt sich jede Zusatzleistung im Preis nieder. Das sollten Sie nicht außer Acht lassen.

FirmaKontaktAnschrift
Fuhrmann UmzügeTel: 040 / 648 56 669
info@fuhrmann-umzuege.de
www.fuhrmann-umzuege.de
Fuhrmann Umzüge
Kurdamm 19b
21107 Hamburg

Was muss ich in der Vorbereitungsphase erledigen?

Umzug vorbereiten heißt, 1-3 Monate vor dem eigentlichen Termin zu beginnen. Ob in Eigenregie oder mithilfe einer erfahrenen Spedition, folgende Aspekte gilt es dabei zu beachten:

Ganz oben auf der Liste steht die schriftliche Kündigung des alten Mietvertrages und die Vereinbarung eines Termins zur pünktlichen Wohnungsübergabe. Im Mietvertrag ist auch vermerkt, ob und in welchem Umfang Reparaturen vorgenommen werden müssen. (Hier können unsere Tipps zum schnellen Tapeten entfernen für Sie hilfreich sein.)

Für den Tag des Umzugs sollte rechtzeitig Urlaub beantragt werden. Hinweis: Es besteht laut Bundesurlaubsgesetz (BurlG) und Bürgerlichem Gesetzbuch (BGB) kein Anspruch auf Sonderurlaub bei einem Umzug. Eine Ausnahme bilden betrieblich bedingte Umzüge – zum Beispiel bei einer Versetzung an einen anderen Standort. Wer Kinder zu versorgen hat, muss einen Babysitter organisieren.

Ein Umzug erfordert die Kontaktaufnahme zu allen wichtigen Dienstleistern: Dazu gehören Banken, Telekommunikationsanbieter, die Rundfunkgebührenstelle sowie Versicherungen, Strom-, Gas- und Wasserversorger. Bei letztgenannten ist das Notieren der Zählerstände in der alten und in der neuen Wohnung ein absolutes Muss und im eigenen Interesse.

Um sicher zu sein, dass keine Post verloren geht, sollte zwei bis drei Wochen vor dem Umzugstermin ein Nachsendeantrag bei der Deutschen Post gestellt werden.

Umzugskartons können geliehen oder gekauft werden. Der Richtwert bei einer Dreizimmerwohnung liegt ungefähr bei 100 Kartons. Weitere wichtige Umzugsutensilien sind Müllsäcke, Tragegurte, Decken und Abdeckfolie. Für Lampen sowie andere zerbrechliche Gegenstände sollte zusätzlich Luftpolsterfolie besorgt werden.

Last but not least: Halteverbotszone vor der alten und der neuen Wohnung beantragen. Nur bei selbst durchgeführten Umzügen relevant. Eine Spedition übernimmt diesen Punkt.

Phase 2: Kurz vor und am Umzugstag

Kluges Packen spart Zeit. Darunter fällt auch das Nummerieren der Kartons. Mithilfe eines Online-Raumplaners wie zum Beispiel hier auf www.roomsketcher.de lässt sich ein Möbelstellplan anfertigen (Für die Gratisversion dieses Planers muss man sich jedoch anmelden). Anhand dieses Stellplans können die Helfer die Möbel zielgenau platzieren. Um das Reklamieren etwaiger Umzugsschäden zu erleichtern, empfiehlt es sich ein Umzugsprotokoll.

Phase 3: Nach dem Umzug

Zum Umzug Vorbereiten gehören auch ein paar Nacharbeiten wie die fristgerechte Ummeldung beim Einwohnermeldeamt so wie das Aufbewahren wichtiger Umzugsbelege für die Steuer. Das gilt nicht nur für berufsbedingte Umzüge sondern auch für privat begründete. Zudem empfiehlt es sich, den Stromzählerstand beim Einzug zu notieren. Falls nicht vorher angekündigte Mängel in der neuen Wohnung auftauchen, sollten sie ebenfalls aufgeschrieben und an den neuen Vermieter zugesandt werden.

Wenn die Umzugscheckliste Punkt für Punkt abgearbeitet und der Umzug ohne Probleme verlaufen ist, wird der Sinn einer klugen Umzugsvorbereitung einmal mehr deutlich. Umzug vorbereiten spart Zeit, Geld und Nerven!