Wespennest Wespe Blüte
Die Wespenkönigin geht im Frühjahr auf die Suche nach einem geeigneten Ort für das Wespennest

Wie entferne ich ein Wespennest an meinem Haus?

Wespen, wie auch Hummeln und Hornissen sind nützliche Insekten, stehen unter Naturschutz und haben ihren festen Platz im Natur-Gefüge. Solange sich die Wespennester irgendwo in freier Natur befinden stört es den Menschen in der Regel nicht und das Wespennest entfernen ist gar nicht nötig. Aber was ist, wenn sich die Wespennester an Massivhaus, an Garagen, unter Dachböden oder im Rolladenkasten befindet? An ungünstig, weil viel genutzten Stellen am Haus und aus Angst vor einem Wespenstich, kann das Wespennest zum Problem werden. Die Wespen greifen zwar nur an wenn sie sich stark gestört oder bedroht fühlen, doch wer kann das im Vorfeld schon sicher ausschließen. Zudem reagieren einige Menschen allergisch auf Wespengift und ein Wespenstich könnte daher fatale Folgen haben und das Wespennest zu entfernen ist dann die beste Lösung.

Die Wespenkönigin und ihr Nestbau

Wespennest entferne Wespe Blüte

Die Wespenkönigin geht im Frühjahr auf die Suche nach einem geeigneten Ort für das Wespennest

Wespen als aggressive, stechende Feinde von Menschen und Haustieren anzusehen, ist übertrieben und oft auf mangelnde Information zurück zu führen. Von den in Deutschland lebenden 16 Wespenarten sind nur 2 Arten, eine Wespenart ist die Gemeine Wespe und die andere die Deutsche Wespe, für den Menschen unangenehm zudringlich. Beide Arten bevorzugen den Nestbau in Erdnähe, zum Beispiel in verlassenen Mäusebaugängen, und treffen daher eher selten auf Menschen.

Alle Wespenarten sind jedes Frühjahr auf der Suche nach Plätzen für den Nestbau. Den Winter hat nur die Wespenkönigin des Vorjahres überlebt, die ab April auf die Suche nach einem Nistplatz zur Gründung eines neuen Volkes geht. Hat die Königin der Wespen einen geeigneten Platz gefunden, beginnt sie mit dem Bau einiger weniger Wabenzellen und der Eiablage in das neue Wespennest. Der Start für die Gründung eines neuen Volkes ist damit geglückt. Das Wespenvolk wächst durch das Schlüpfen von Jungtieren und ständiger Eiablage der Königin. Bei positiven Bedingungen wächst das Wespenvolk im Laufe des Sommers auf 6.000 – 8.000 Mitglieder an.

Wespennest entfernen durch Umsiedeln

Wespennest entfernen Waben an Holz

Ein Wespennest am Haus oder Garage kann zum Problem werden. Hier sind Profis gefragt.

Befindet sich ein Wespennest am Haus, der Garage oder in Rolläden, lässt sich eine Umsiedlung oder Entfernung des Wespennests manchmal nicht vermeiden. Sofern man sich einen sachgemäßen, angstfreien Umgang mit dem Wespennest zutraut, kann man die Wespenbekämpfung selbst erledigen welcher im Zweifel ist jedoch ein Fachmann, z.B. ein Schädlingsbekämpfer besser dazu geeignet das Wespennest zu entfernen. Denn wenn die Wespen aus dem Wespennest rauskommen, weil sie sich gestört fühlen, kann das für den Menschen fatale Folgen haben. Profis für Schädlingsbekämpfung sind die Feuerwehr oder ein Imker und kennen sich im Umgang mit Wespen einem Wespennest, sowie der Entfernung und Umsiedlung aus. Sollte von einer direkte Gefahr des Wespennest ausgehen sein, weil es sich nah am Lebensmittelpunkt der Menschen befindet, sollte direkt ein Fachmann mit der fachgerechten Umsetzung des Wespennestes beauftragt werden, damit die Wespen nicht versehentlich gestört werden und sich dadurch bedroht fühlen und angreifen. Das Vorgehen der Umsiedlung erfolgt idealerweise in den Abend- oder frühen Morgenstunden, wenn sehr wenig Flugbetrieb herrscht. Das Wespennest wird dazu mit einem speziellen Spachtel vorsichtig vom Standort entfernt und in einer speziellen, mit Luftlöchern versehenen Tüte, vorsichtig an einen neuen Standort in sicherer Entfernung gebracht.

Wenn das Wespennest entfernt werden muss

Bei bestimmten Wespenarten und in bestimmten Situationen, zum Beispiel bei bekannter Allergie gegen Wespenstiche oder wenn sich die Insekten nicht mehr ausschließlich außerhalb des Hauses, sondern sich auch im Inneren ausbreiten, kann man nicht auf das natürliche Absterben des Wespenvolks im Spätherbst warten, sondern muss vorher eingreifen und das Wespennest entfernen. Denn sonst kann der Wespenstich zur lebensbedrohlichen Gefahr werden. Sinnvoll ist es auch in diesem Fall einen Schädlingsbekämpfer zu beauftragen, um niemanden zu gefährden. Die Fachleute sind mit Schutzkleidung ausgerüstet und mit geeigneten Vorsichtsmaßnahmen vertraut. Traut man sich zu, dass Wespennest eigenständig zu entfernen, sollte man in jedem Fall eine Schutzkleidung tragen und kann dann z.B. mit Wespenschaum das Einflugloch versperren und den Wespen dadurch eine Wespenfall stellen. Großer Nachteil beim Wespennest entfernen mit Wespenschaum ist, dass dieser giftig ist und daher eine tödliche Wirkung hat. Daher sollte diese Art der Wespenbekämpfung nur im Notfall herangezogen werden.

 

Artikel, die sich auch interessieren könnten: